📕 Handbuch „Soziale Arbeit und Digitalisierung“ als Open Access erschienen

… ob man von einem Novum sprechen kann, weiß ich nicht. Jedoch ist es ein mehr als erfreulicher Vorgang, dass das oben genannte Werk (herausgegeben von Nadia Kutscher, Thomas Ley, Udo Seelmeyer, Friederike Siller, Angela Tillmann, Isabel Zorn) als Open Access zur Verfügung gestellt wird.

Mit welchen Fragen, Herausforderungen und Umbrüchen ist die Soziale Arbeit im Kontext gesellschaftlicher Digitalisierungsprozesse konfrontiert ? Das Handbuch behandelt das allgegenwärtige Thema der Digitalisierung erstmals umfassend mit Bezug auf Disziplin und Praxis der Sozialen Arbeit. Beleuchtet werden unterschiedliche disziplinäre Perspektiven, gesellschaftliche Entwicklungen und Diskurse, digitalisierte Formen der Dienstleistungserbringung, Digitalisierung im Kontext von Profession, Organisation und verschiedenen Handlungsfeldern sowie neue Herausforderungen für und Formen von Forschung. In jedem der über 50 Beiträge wird der aktuelle Wissensstand zusammengefasst und seine Bedeutung für Soziale Arbeit herausgearbeitet. Mit Perspektive auf Organisation, Fachkräfte, Adressatinnen und Erbringungsformen werden Möglichkeiten, Risiken und offene Fragestellungen diskutiert. Die Analysen informieren sowohl Entscheidungsträgerinnen als auch Fachkräfte und Studierende der Sozialen Arbeit und anderer sozialer Berufe.

Inhaltsangabe / beltz.de

Das Inhaltsverzeichnis zeigt schon sehr anschaulich die Breite und Vielfalt, welche dieses Buch bietet. Besprechungen werden sicher folgen. Nun aber viel Spaß beim Vertiefen ✌🏼📚

PS: Mit Univ.-Prof. Dr. Nadia Kutscher und Dr. Thomas Ley gibt es je eine IWMM-Podcast-Folge.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.